All things Star Wars, The Mandalorian, Disney+ …

Audiovisuelle Medien (Filme, Serien, Videos, Streaming, Clips usw.)
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Wurde gestern Abend übrigens auf Twitter von zwei Nerds geblockt, weil ich geschrieben habe, dass ich Ahsoka langweilig finde. Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.

:icon16:
Benutzeravatar
Sharku
Crash Test Dummy

Beitrag von Sharku »

Oh wow. Sollen sie glücklich damit werden.
Benutzeravatar
Roadrunner
Pustevogel

Beitrag von Roadrunner »

[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 09:03 Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.
Also mir scheint es besser zu gefallen als manch anderem hier. Ich bin aber auch leicht zufrieden zu stellen.
Aber "das Beste was in diesem Franchise je produziert worden ist" halte ich doch für recht weit hergeholt.
IMO ist das Beste aus dem Franchise "Clone Wars". Aber das lief ja auch erstens viel länger und die Charaktere sind einem ans Herz gewachsen und die Erinnerung mag einen da auch etwas täuschen...
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Ich bin Oldschool, mir hat die ursprüngliche Trilogie am besten gefallen. Bereits mit den Prequels hatte ich meine Probleme.
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Roadrunner hat geschrieben: Do. 14.9.2023 10:06
[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 09:03 Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.
Also mir scheint es besser zu gefallen als manch anderem hier.

Scheint so. ;) Folge 5 war der Wahnsinn und wird den meisten hier nicht gefallen, wie ich schätze.

Mir egal. 🤷‍♂️
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Ha ha ha ... ja, zu Folge 5 sag ich besser nix. Das Script wirkt auf mich, als ob es ein 6-Jähriger geschrieben hätte ... :D
Benutzeravatar
Rukh
E-Obba

Beitrag von Rukh »

[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 10:08 Ich bin Oldschool, mir hat die ursprüngliche Trilogie am besten gefallen. Bereits mit den Prequels hatte ich meine Probleme.
Wort
[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 11:41 Ha ha ha ... ja, zu Folge 5 sag ich besser nix. Das Script wirkt auf mich, als ob es ein 6-Jähriger geschrieben hätte ... :D
Doppelwort
Benutzeravatar
Sharku
Crash Test Dummy

Beitrag von Sharku »

Stimmt, die Prequels waren nicht der große Wurf. Aber rückblickend gesehen muss ich feststellen, dass es noch viel schlimmer geht. :D
Benutzeravatar
Alter_sack
Alter Sack

Beitrag von Alter_sack »

Sehe ich so wie Babel. Die Story um Ahsoka entwickelt sich imho ähnlich wie die um Boba Fett…
Benutzeravatar
-=Ballistic$Daddy=-
UE25er

Beitrag von -=Ballistic$Daddy=- »

[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 09:03 Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.
:icon16:
:lips:
Ich finde die Serie auch ziemlich lahm. :icon16: :icon16:
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Alter_sack hat geschrieben: Mo. 18.9.2023 16:01 Sehe ich so wie Babel. Die Story um Ahsoka entwickelt sich imho ähnlich wie die um Boba Fett…
So schlimm finde ich es dann zum Glück doch nicht. Ahsoka ist langweilig, The Book of Boba Fett war stellenweise einfach extrem erbärmlich und lächerlich (außer die Mando-Folgen) ...
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 09:03 Wurde gestern Abend übrigens auf Twitter von zwei Nerds geblockt, weil ich geschrieben habe, dass ich Ahsoka langweilig finde. Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.
Dieser Meinung sind offensichtlich noch mehr Menschen. Die Folge 5 kommt bei knapp 15.000 Stimmen auf IMDB derzeit auf einen Wert von 9,4.
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Das ist in der Tat abgefahren …
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Nicht so sehr, wie man meinen könnte. :)
Benutzeravatar
Alter_sack
Alter Sack

Beitrag von Alter_sack »

Mailman hat geschrieben: Mo. 18.9.2023 22:32
[4T2]Babelfish hat geschrieben: Do. 14.9.2023 09:03 Wurde gestern Abend übrigens auf Twitter von zwei Nerds geblockt, weil ich geschrieben habe, dass ich Ahsoka langweilig finde. Der eine meinte vorher unironisch "Ahsoka" sei Peak-Star-Wars und das Beste, was in diesem Franchise je produziert worden ist.
Dieser Meinung sind offensichtlich noch mehr Menschen. Die Folge 5 kommt bei knapp 15.000 Stimmen auf IMDB derzeit auf einen Wert von 9,4.
Naja, vielleicht weil sie im Zusammenhang mit den vier vorangegangenen Folgen gesehen wird :D
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Von "Ahsoka" Folge 6 war ich jetzt mal positiv überrascht. Mal abgesehen von der nach wie vor öden Leere der meisten Szenen (wo ist das ganze Personal auf diesem Hyperspace-Ring?*) und der unnötigen Exposition bei Ankunft am Planten Peridea, war ich speziell vom World-Building und auch der Charakterentwicklung dieses Mal einigermaßen angetan. Das ist immer noch ein Lob auf sehr niedrigem Level, aber selbst die Kamerafahrten waren größtenteils besser als bei den Episoden zuvor. Baylan Skoll ist halt auch mit Abstand die interessanteste Figur und Ray Stevenson (fast**) der einzige Schauspieler, dem man in dieser Serie eine Chance gibt, was von seinem Metier zu zeigen.

Man merkt auch, dass so wie der "Mandalorian" als Space-Western angelegt ist, "Ahsoka" mehr und mehr zu einer galaktischen Mittelalter-/Fantasygeschichte wird. Hexen, die an Ritterrüstungen angelehnte Kleidung von Baylan und Shin Hati, etc.***

Gut auch, wie sie die Balance zwischen gut und böse und dem zugehörigen Humor wieder etwas besser treffen. Die Vertreter des Imperiums werden als mächtig, bedrohlich, ruchlos und abgehoben dargestellt, während man Sabine die Chance gibt mit (tonal passenden) One-Linern zu antworten.**** Dazu die Tatsache, dass offenbar jeder der Antagonisten seine eigene Hidden Agenda hat - spannend.

Obendrein eine auch vom Soundtrack her beeindruckende (und realistisch wirkende) Kampfszene etwa zur Hälfte der Laufzeit der Folge.

Regie bei dieser Episode führte übrigens Jennifer Getzinger, die auch für ein paar der besseren Folgen von "Mad Men", "Orange is the New Black", "Westworld" oder "Outer Range" im Regiestuhl saß und dafür sogar mehrmals Preise gewonnen hat. Man merkt auch, dass sie eigentlich Script Supervisor ist. Für mich schon allein deswegen ein echtes Highlight in dieser Serie. Alles ist deutlich reifer, weniger kindlich und nicht so eindimensional und dämlich.

Erklärung zu *, **, *** und **** bzw. weitere Anmerkungen hinter den Spoiler-Tags.

Spoiler
* Ja, Thrawn hat dann tatsächlich mal ein paar (CGI-)Recken um sich versammelt

** Lars Mikkelsen als Thrawn macht ebenfalls eine gute Figur, dafür fand ich Eman Esfandis Ezra Bridger leider relativ blass (aber der hat ja auch nur einen kurzen ersten Auftritt in dieser Folge)

*** die farblich abgewandelten Sturmtruppler-Uniformen, die an die Kreuzzüge erinnert und ja, auch das Helmdesign von Enochs Rüstung, der Rittmeister-artige Auftritt Thrawns, das an einen Wolf erinnernde Reittier, die gotisch anmutende Architektur ... alles sehr stimmung und für Star Wars Verhältnisse recht frisch und unverbraucht.

**** Rührend die Interaktion zwischen Sabine und besagtem Reitwolf, ganz in alter Star Wars Tradition. Das gilt auch für die Einsiedlerkrebs-Bewohner des Planten - niedlich.
Benutzeravatar
Rukh
E-Obba

Beitrag von Rukh »

Spoiler
@****
Ja, die Reitschäferratte und ihr beschämtes Verhalten war für mich ein echter Lacher. :D
Darüberhinaus fand die die Folge gefühlt zu kurz, was für mich immer ein gutes Zeichen ist.
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Fand das Staffelende von Ahsoka übrigens wieder eher durchwachsen bis mies ...
Spoiler
Lichtschwert-Duell der Muttis (sorry für die Ausdrucksweise, erinnerte mich aber ganz stark an den sehr lahmen Lichtschwertkampf zwischen Vader und Obi Wahn in "A New Hope", nahezu unbesiegbare Zombie-Sturmtruppler, und das Hin und Her bei Thrawn geht weiter ... so dass man nicht weiß, was von dem, das passiert, war jetzt geplant und was genau ist schiefgegangen ...
... allerdings gab es dann in der allerletzten Szene doch noch einen kleinen Gänsehaut-Effekt.
Benutzeravatar
Sharku
Crash Test Dummy

Beitrag von Sharku »

[4T2]Babelfish hat geschrieben: Mi. 4.10.2023 16:00 Fand das Staffelende von Ahsoka übrigens wieder eher durchwachsen bis mies ...
Ging mir leider auch so. Ich kann es gar nicht an einzelnen Dingen festmachen. Aber die ganze Serie erzeugt bei mir keine Spannung und ist irgendwie fad. Ich brauche meiner Einschätzung nach Folge drei eigentlich nichts hinzuzufügen:
Sharku hat geschrieben: Fr. 1.9.2023 10:07 Ich hab jetzt die ersten drei Folgen gesehen. Man kann sie problemlos ohne Vorwissen schauen. Die Ereignisse bzw. Personen aus der Vergangenheit, die eine Rolle spielen werden grob erklärt oder man kann sie sich denken.
Aber ich empfinde die Serie bisher als ziemlich langweilig. Die Charaktere finde ich blass und uninteressant und die Handlung unspektakulär und mit einigen Logiklücken. Auch wirkt es auf mich von der ganzen Machart her wie eine Serie, die sehr stark auf ein Kinderpublikum ausgerichtet ist. Also wirklich einfach nur ein Nachfolger zu Rebels.
Mit dem Wissen aus Clone Wars und Rebels mag das anders sein. Da kennt man die Personen schon, weiß viel mehr über deren Leben, deren Motivation und so weiter. Und für Hardcore-Nerds schließt sich, wie wir im DR gesehen haben, auch die eine oder andere Logiklücke.
Also aus meiner Sicht okay anzuschauen, aber noch uninteressant. Ich werde weiter schauen und mal sehen wo es hinführt. Aber ich fürchte wir bewegen uns hier mehr auf Obi Wan und Boba Fett Territorium als in Richtung Andor.
Schade.
Benutzeravatar
-=Ballistic$Daddy=-
UE25er

Beitrag von -=Ballistic$Daddy=- »

FB_IMG_1697636022046.jpg
FB_IMG_1697636022046.jpg (87.75 KiB) 16058 mal betrachtet
Die Serie hat mich ratlos zurück gelassen :borg:
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Am Anfang irgendwie ganz witzig, aber ab circa der Hälfte der Laufzeit zunehmend verstörend. :D Die Knutscherei mit Yoda ... WTF?! :eek: :silly2:
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

-=Ballistic$Daddy=- hat geschrieben: Fr. 20.10.2023 14:00 Die Serie hat mich ratlos zurück gelassen :borg:
Boah mich aber auch.
Mir ist erst beim dritten Mal durchschauen von Folge 6 ein wichtiges Detail aufgefallen. Geht gar nicht und ich schäme mich zutiefst. :sad:
Benutzeravatar
Roadrunner
Pustevogel

Beitrag von Roadrunner »

Mailman hat geschrieben: So. 5.11.2023 16:20 Mir ist erst beim dritten Mal durchschauen von Folge 6 ein wichtiges Detail aufgefallen.
Erklärung bitte. Danke.
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Mailman hat geschrieben: So. 5.11.2023 16:20
-=Ballistic$Daddy=- hat geschrieben: Fr. 20.10.2023 14:00 Die Serie hat mich ratlos zurück gelassen :borg:
Boah mich aber auch.
Mir ist erst beim dritten Mal durchschauen von Folge 6 ein wichtiges Detail aufgefallen. Geht gar nicht und ich schäme mich zutiefst. :sad:
Erkläre er sich ... :oO:
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Die Chimera (Thrawns Sternenzerstörer) ist bei Ihrer Ankunft sichtlich beschädigt, und zwar an den Stellen, an denen sie von den Purgills in Rebels gepackt wurde. Soweit so gut. Das hatte ich sofort gesehen (aber ein weiteres Indiz dafür, dass kein Detail der Serie zufällig ist). Auch, dass nicht alle Treibwerke laufen erschien mir zunächst nicht ungewöhnlich.

ABER, eigentlich machen das die Sternzerstörer meines Erachtens selten (ich habe das nicht weiter recherchiert), denn die vier kleinen Triebwerke sind bei der Imperial-Class-1 nur Emergency-Engines... (Chewie, die Hilfstriebwerke!!!!!)

Und in einem kurzen Schwenk sieht man es auch deutlich, warum nur die kleinen laufen: Die Hauptriebwerke der Chimera sind sichtlich beschädigt. Das ist mir beim ersten Mal nicht aufgefallen, ich Thor.
chimera1.jpg
chimera1.jpg (44.95 KiB) 14756 mal betrachtet
chimera2.jpg
chimera2.jpg (38.25 KiB) 14756 mal betrachtet
Benutzeravatar
Roadrunner
Pustevogel

Beitrag von Roadrunner »

Und inwiefern ist das wichtig?
Antworten