MTB

PC, Kaffeemaschine, Wasserboiler...
Benutzeravatar
CaesarCommodus
Dad Vader

Beitrag von CaesarCommodus »

hardi hat geschrieben: Mo. 31.5.2021 00:20 11kg sind doch völlig im Rahmen.
:D
Benutzeravatar
Fut Ura
Zickenbändiger

Beitrag von Fut Ura »

Händler im Ort hat das in XS, welches eine Schrittlänge von 64cm bedarf, das hat sie genau.
https://www.ghost-bikes.com/bikes/kids/ ... se-26-2021
Das hat halt schon viel mehr als benötigt, glaube ich.
Mit Ständer, Licht, Schutzblechen etc. wäre man dann bei 600€ und die erste Inspektion wäre mal für lau.
Das ist halt nochmal größer, aber auch was schwerer.
Triggerschaltung hat es, ich denke mal, Marke und Ausstattung wäre okay?
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Was habt Ihr denn mit dem Rad vor? Braucht Ihr die Federgabel und wenn ja, was soll die können außer Gewicht mitbringen? Bekommt Ihr bei der Lichtausstattung einen Nabendynamo? Für den Preis gibt es vielleicht ein passenderes Rad. Das scheint mir nicht Fisch nicht Fleisch zu sein.
Benutzeravatar
hardi
UE25er

Beitrag von hardi »

Bei dem Preis keine Federgabel.
Zudem wiegt die mindestens 2,5kg. Wie Spanier schreibt, was soll das bringen?

Schaltgruppe ist die günstigste. Für den Preis ohne Federgabel findest du da bestimmt was höherwertiges.
Mal bei woom umgeschaut? Wird preislich etwas höher liegen, aber leichte qualitativ hochwertige Fahrräder.
Benutzeravatar
Fut Ura
Zickenbändiger

Beitrag von Fut Ura »

Noch nicht geschaut, das war heute der erste Laden, wo ich mal reingestiefelt bin. Woom kenne ich, ich muss mal schauen, was überhaupt gerade kaufbar ist. Es soll aber eine Triggerschaltung sein. Morgen checke ich noch andere Händler aus.
Benutzeravatar
Fut Ura
Zickenbändiger

Beitrag von Fut Ura »

So, gebrauchtes Tad gekauft. Wie neu, rund 9kg, zwar Drehschaltung, aber Madame kommt damit klar. Für 250€.
Wird dann die kleine Schwester auch mal fahren. Alle zufrieden soweit :)
Bild
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Hätte ich auch gekauft! :d=:
Benutzeravatar
hardi
UE25er

Beitrag von hardi »

Sieht doch gut aus.

Bei dem Preis kannst du problemlos andere Schaltgriffe montieren lassen oder einfach gerade selber machen.
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Ist doch super. :d=:
Wir ham unsere auch immer gebraucht geschossen. Da Kinderräder immer nur eine kurze Zeit passen, bekommt man da sehr gute Angebote, wenn man ein wenig sucht.
Benutzeravatar
Fut Ura
Zickenbändiger

Beitrag von Fut Ura »

Und sie kommt den kack Berg ins Wohngebiet hoch, was eine Schaltung und ein leichtes Rad doch ausmacht :D
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Bild

Hab mal den Thread gekapert, weil ich gestern auf Signal nach BMX-Rad-Empfehlungen gesucht hab und das ist ja ein ähnlicher Radtyp wie ein MTB ... well, sort of ... :icon16:

Weil die guten Angebote derzeit schneller ausverkauft sind, als man "Bike-Stunt" sagen kann, hab ich dem Junior jetzt dieses hier bestellt, das Kink Gap FC mit 20" Reifen in matte black. Hätte zwar an sich lieber ein farbiges Rad genommen, aber das matte Schwarz sieht schon auch recht bad ass aus (Video).

Stellt sich nämlich raus, der Bub hat sich mit dem Sohn des Bürgermeisters von Spiekeroog angefreundet und der ist ein BMX'er, der sogar schon einfache Videos auf YT hochlädt. Vielleicht ist da dann meiner demnächst auch dabei. ;)
Benutzeravatar
[IrOn]Teufelchen
Zockerweibchen

Beitrag von [IrOn]Teufelchen »

also viel Ahnung habe ich nicht, aber ich weiss dass mein Mann meinem Sohn zum letzten Geburtstag eins besorgt hat und wichtig ist gewesen, dass das Bremskabel innen durch den Lenker führt, damit der Lenker 360* drehbar ist, danach sieht dein Kauf leider nicht aus.
Benutzeravatar
[4T2]Babelfish
Hollywood-Reporter

Beitrag von [4T2]Babelfish »

Kann man easy nachrüsten, wenn man das dann braucht. :cool:
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Bin jetzt doch mal auf Winterreifen gewechselt. Meine Spots sind im Winter sehr matschig/rutschig und meine Nobby Nics sind da als Allrounder ziemlich am Limit. Geht zwar, aber mehr Grip wäre schon toll.

Dirty Dan war mir eine Spur zu Hardcore, daher habe ich klassische Enduro-Reifen mit entsprechenden Stärken gewählt: Vorne Magic Marry und hinten Big Betty.

Bin sehr gespannt.. :)
Dateianhänge
D476478C-7676-4A65-A082-330A32BE6315.jpeg
D476478C-7676-4A65-A082-330A32BE6315.jpeg (218.86 KiB) 2481 mal betrachtet
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Alles klar. Das Wort Winterreifen hab ich verstanden :silly:
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Deswegen das Foto.. ;)
Benutzeravatar
hardi
UE25er

Beitrag von hardi »

Ich warte auf mein Gravel, einmal wurde der Termin schon verschoben...
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Welches hast Du denn geordert?
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Ergebnis ist eindeutig. Mehr Grip auf Matsche, weichem Boden, mehr Pannenschutz. Auf festem, feuchten Sandboden habe ich ne Vollbremsung gemacht und der gefühlte Anker war nicht von schlechten Eltern. Auf der anderen Seite etwas mehr Gewicht, aber auch deutlich mehr Rollwiderstand. Auf der Asphaltstraße zum Stimberg merkt man das sehr deutlich, aber auch sonst, wenn man es auf Schotter oder festeren Wegen rollen lässt,
Unterm Strich sind die Unterschiede (Vor- und Nachteile) deutlicher als erwartet. Jetzt durch die matschige Haard oder Baumberge machen Betty und Mary deutlich mehr Spaß. Für Touren oder im Sommer bleibe ich vermutlich bei meinen Nics.
Benutzeravatar
Mailman
Kacknerd

Beitrag von Mailman »

Könnte ich ein Balkendiagramm bekommen? So wie in einem Rally Game? So mit plus und minus? :heiligenschein: ;)

Ohne Scherz, war mir neu, dass es da auch bei MTBs so eklatante Reifenunterschiede gibt.
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Jetzt musst Du noch wissen, dass es jeden Reifen in verschiedenen Größen und Breiten, unterschiedlichen Gummimischungen (jeweils) und unterschiedlichen Karkassen (jeweils) gibt..
E1047364-A9E8-414C-8285-07EAE6E0153C.png
E1047364-A9E8-414C-8285-07EAE6E0153C.png (67.27 KiB) 2420 mal betrachtet
Benutzeravatar
Alter_sack
Alter Sack

Beitrag von Alter_sack »

Dunkelgraue Schrift auf schwarzem Grund liest sich hervorragend.... :icon16:
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Besser? Ansonsten mach mal einen Screenshot..

Ist das Bild denn transparent?
Benutzeravatar
Blind Fish
UE25er

Beitrag von Blind Fish »

:silly:
*
dunkel.grau.jpg
dunkel.grau.jpg (52.32 KiB) 2409 mal betrachtet
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Ja, sonst das wirklich schlecht zu lesen.. :silly:
Benutzeravatar
hardi
UE25er

Beitrag von hardi »

Quichotte hat geschrieben: Sa. 8.1.2022 00:20 Welches hast Du denn geordert?
Ein Cube Nuroad
https://www.cube.eu/2022/bikes/road/gra ... ivenblack/

Wird dann mit Gepäckträger und Schutzblechen zum Reise Bike.
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Sehr schick! Aber warum mit Umwerfer, war das eine bewusste Entscheidung?
Benutzeravatar
Doktor
tatütata

Beitrag von Doktor »

Quichotte hat geschrieben: Sa. 8.1.2022 13:37 Ergebnis ist eindeutig. Mehr Grip auf Matsche, weichem Boden, mehr Pannenschutz. Auf festem, feuchten Sandboden habe ich ne Vollbremsung gemacht und der gefühlte Anker war nicht von schlechten Eltern. Auf der anderen Seite etwas mehr Gewicht, aber auch deutlich mehr Rollwiderstand. Auf der Asphaltstraße zum Stimberg merkt man das sehr deutlich, aber auch sonst, wenn man es auf Schotter oder festeren Wegen rollen lässt,
Unterm Strich sind die Unterschiede (Vor- und Nachteile) deutlicher als erwartet. Jetzt durch die matschige Haard oder Baumberge machen Betty und Mary deutlich mehr Spaß. Für Touren oder im Sommer bleibe ich vermutlich bei meinen Nics.
"StirmBERG"? Der Berg ist satte 156,9 m "hoch"...da kann man "Mountenbiken"?
Benutzeravatar
Doktor
tatütata

Beitrag von Doktor »

Quichotte hat geschrieben: Sa. 8.1.2022 22:56 Sehr schick! Aber warum mit Umwerfer, war das eine bewusste Entscheidung?
Ohne Umwerfer = keine Schaltung vorne?
Benutzeravatar
Quichotte
UE25er

Beitrag von Quichotte »

Doktor hat geschrieben: So. 9.1.2022 12:06
Quichotte hat geschrieben: Sa. 8.1.2022 22:56 Sehr schick! Aber warum mit Umwerfer, war das eine bewusste Entscheidung?
Ohne Umwerfer = keine Schaltung vorne?
:d=:
Ich bin da restlos von begeistert.
Antworten