Ein Buch, das man liebt,...

Wir sind zu alt für den Scheiß!

Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » Sa. 31.10.2015 22:13

Ich nehm das mal mit hierher:
Mailman hat geschrieben:
CaesarCommodus hat geschrieben:Aber sicher. Habe mich mal eine Zeit lang mit Warpfeldtheorien auseinander gesetzt (da gibt es herrliches Zusammengesponnenes :D) und bin fasziniert davon, wie schlüssig die Idee von den Bussardkollektoren ist, wie sorgfältig deren Wirkungsweise und technische Integration in einen Materie-Antimaterie -Reaktion zu einer steuerbaren Energiegewinnung formuliert wurde. Nenne zB das technische Kurzhandbuch der Enterprise D mein Eigen :D
Logbuch : Sol 381
lch habe über die Gesetzgebung auf dem Mars nachgedacht. Ja, ich weiß, das ist ein dummer Gedanke, aber ich habe
viel Freizeit.
Es gibt internationale Verträge, aus denen hervorgeht, dass kein Land etwas beanspruchen kann, das sich nicht auf der Erde befindet. Ein anderer Vertrag besagt, dass das Seerecht gilt, wenn man sich nicht auf dem Territorium eines Landes befindet.
Daher gilt der Mars als internationales Gewässer. Die NASA ist eine nichtmilitärische amerikanische Organisation, und ihr gehört die Wohnkuppel. Während ich in der Wohnkuppel bin, gelten amerikanische Gesetze. Sobald ich
draußen stehe, bin ich in internationalen Gewässern. Wenn ich im Rover sitze, gilt wieder amerikanisches Recht.
Jetzt kommt der schöne Teil: Eines Tages werde ich nach Schiaparelli fahren und das Kommando über die Landeeinheit von Ares 4 übernehmen. Niemand hat mir ausdrücklich die Erlaubnis dazu erteilt, und das können sie auch nicht tun, solange ich nicht auf Ares 4 das Kommunikationssystem in Betrieb nehme. Nachdem ich an Bord von Ares 4 gegangen bin und bevor ich mit der NASA spreche, übernehme ich in internationalen Gewässern ohne Erlaubnis die Kontrolle über ein Fahrzeug.
Damit bin ich ein Pirat!
Ein Raumpirat!
CaesarCommodus hat geschrieben:Jau, wurde auch so genau im Film zitiert. Sehr, sehr geiler Moment. Das ganze Kino hat die unterschiedlichsten Laute produziert und es war voller Nerds :D
Thommy hat geschrieben:Wir haben den eben gesehen. Sehr geiler Film. Dieser wissenschaftlich-nerdige Humor trifft voll in's Schwarze. :D

Das Buch ist in Punkto Humor sogar noch einen Tacken zackiger und die Nerdigkeit ist noch größer. Klar, das mussten sie im Film natürlich kürzen. Die Fahrt zum Krater ist z.B. extrem viel länger. Der Film ist zweifelsohne dennoch super. Ein Buch kann und sollte man ja nie 1zu1 übertragen.
Also lesen kann ich nur empfehlen. Wirklich. :d=:

Noch ein paar Beispiele aus dem Buch:
Das Problem ist nur : Wo bringe ich es unter? Gewiss, ich atme ständig C02 aus, aber ich kann es nicht speichern. Ich könnte den Oxygenator und den Atmosphärenregler abschalten und die Wohnkuppel mit der Zeit durch meinen Atem mit
C02 anreichern. Allerdings ist das Gas für mich tödlich. Daher muss ich eine große Menge auf einmal freisetzen und dann weglaufen.
Erinnern Sie sich an die Treibstofferzeugung des MRM?
Sie sammelt C02 aus der Marsatmosphäre. Ein Zehnlitertank komprimiertes flüssiges C02, in der Wohnkuppel verteilt, reicht für die Pflanzen aus. Die Menge zu erzeugen dauert nicht einmal einen Tag.
Das wäre es dann. Sobald ich das C02 in der Wohnkuppel freigesetzt habe, schalte ich den Atmosphärenregler und den Oxygenator ab, kippe eine Menge Wasser auf die Pflanzen und verschwinde.
Sirius 4. Ein großer Fortschritt in meiner Rover-Forschung. Morgen geht es los..
Meine Unterhaltung mit der NASA über den Wasseraubereiter war langweilig und mit technischen Einzelheiten gespickt. Ich fasse das mal für Sie zusammen.
Ich: "Offensichtlich ist da etwas verstopft. Wie wäre es, wenn ich das Ding zerlege und die Schläuche im Inneren überprüfe?"
NASA (nach fünfstündigen Beratungen): "Nein. Sie machen bloß etwas kaputt und sterben."
Also nahm ich das Ding auseinander.
Ja, ich weiß. Die NASA hat einen Haufen unglaublich kluge Leute, und ich sollte wirklich tun, was sie mir sagen. Außerdem bin ich zu aufmüpfig, wenn man berücksichtigt,
dass sie den ganzen Tag daran arbeiten, mein Leben zu retten. Ich war es nur leid, dass mir ständig jemand sagte, wie ich mir den Arsch abzuwischen hatte.
[...]
Ich war wirklich vorsichtig. Ich etikettierte jedes Stück, das ich ausbaute, und legte alles auf einen Tisch. Der Bauplan ist im Computer, deshalb stieß ich auf keine Überraschungen. Wie ich vermutet hatte, war ein Schlauch verstopft. Der Wasseraufbereiter war darauf ausgelegt, Urin zu reinigen und die Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen (wir atmen fast so viel Wasser aus, wie wir durch Urin verlieren). Ich habe jedoch mein Wasser mit Erde gemischt und Mineralwasser daraus
gemacht. Die Mineralien haben sich im Wasseraufbereiter abgelagert.
Nachdem ich die Schläuche gereinigt hatte, setzte ich alles wieder zusammen, und das Problem war gelöst. Früher oder später muss ich die Prozedur wiederholen, aber das hat bestimmt hundert Marstage Zeit. Kein Problem.
Ich berichtete der NASA, was ich getan hatte. Zusammengefasst verlief die Unterhaltung wie folgt.
Ich: "Ich habe das Ding zerlegt und das Problem gefunden und behoben."
NASA: "Arschloch."


Benutzeravatar
Fut Ura
pending

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Fut Ura » So. 1.11.2015 08:56

Es ist das hier, richtig?
http://www.amazon.de/Marsianer-Rettet-M ... +marsianer
Und es ist übrigens ein neuer Asterix draußen ;)

Benutzeravatar
CaesarCommodus
Lorbeerkranzlüstling

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von CaesarCommodus » So. 1.11.2015 09:54

Fut Ura hat geschrieben:Es ist das hier, richtig?
http://www.amazon.de/Marsianer-Rettet-M ... +marsianer
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00FAXJHCY/

Aaahh, viel besser ;)

Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » So. 1.11.2015 22:05

Fut Ura hat geschrieben:Es ist das hier, richtig?
http://www.amazon.de/Marsianer-Rettet-M ... +marsianer
Und es ist übrigens ein neuer Asterix draußen ;)

Ja das ist es. Habe es erst gehört, dann gekuckt und jetzt lese ich es gerade. ;)

Benutzeravatar
Fut Ura
pending

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Fut Ura » Mi. 4.11.2015 19:57

Bestellt, konnte heute nicht zugestellt werden :kawu:

Benutzeravatar
CaesarCommodus
Lorbeerkranzlüstling

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von CaesarCommodus » Mi. 4.11.2015 23:07

Ganz großartig übrigens, wie man sich im neuen Asterixband an den Zeichnungsstil der Ur-Autoren gehalten hat :d=:

Benutzeravatar
Sharku
Crash Test Dummy

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Sharku » Do. 5.11.2015 07:21

Ich glaub der Zeichner hatte da kaum eine andere Wahl. :D
https://de.wikipedia.org/wiki/Didier_Co ... en_ab_2012
Bei der Umsetzung ließ Uderzo dem neuen Team weitgehende Freiheit, war aber in beobachtender Position involviert. Er brachte auch, vorwiegend bei den ersten Seiten, einige Korrekturen an Conrads Bleistiftzeichnungen an.

Benutzeravatar
CaesarCommodus
Lorbeerkranzlüstling

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von CaesarCommodus » Do. 5.11.2015 16:14

Das Ergebnis ist top. Namen wie Antivirus hätten aber nicht sein müssen, auch wenn Asterix gerne experimentiert. Ist aber nicht schlimm.

Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » Fr. 1.4.2016 15:49

Jawollja,

erst dachte ich, bei diesem Wettbewerb kannst du nicht mitmachen. Die Vorgabe war, Abgabe bis 31.3. und mindestens 80.000 Wörter.

Jetzt lese ich gestern, dass der Partner des Wettbewerbs gewechselt hat und die Bedingungen auch: 55.000 Wörter und Abgabe bis 31.5.
Thema nach wie vor All-Age. Und ich habe 52.000 Wörter. 3.000 mehr sollten kein Problem sein. Das passt alles wie Drache auf Ei.

http://www.tolino-media-services.de/blo ... dingungen/ :happy:

Benutzeravatar
Bandito
Diva

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Bandito » Fr. 1.4.2016 18:04

Na dann hau rein :d=:


Benutzeravatar
Bandito
Diva

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Bandito » Do. 29.9.2016 09:26

Im Urlaub gelesen:

Apache
Hellfire
The Reaper

Nr.1 und 2 sind von Ed Macy, einem Apache Piloten aus England, der über seine Zeit in Afghanistan schreibt
Nr.3 ist von Nicholas Irving, einem Amerikaner, der über seine Zeit als Scharfschütze in Afghansitan schreibt -> m.M. nach um Längen besser als "American Sniper"

Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » Do. 29.9.2016 09:30

Mailman hat geschrieben:Jawollja,

erst dachte ich, bei diesem Wettbewerb kannst du nicht mitmachen. Die Vorgabe war, Abgabe bis 31.3. und mindestens 80.000 Wörter.

Jetzt lese ich gestern, dass der Partner des Wettbewerbs gewechselt hat und die Bedingungen auch: 55.000 Wörter und Abgabe bis 31.5.
Thema nach wie vor All-Age. Und ich habe 52.000 Wörter. 3.000 mehr sollten kein Problem sein. Das passt alles wie Drache auf Ei.

http://www.tolino-media-services.de/blo ... dingungen/ :happy:
War übrigens mal wieder nix. :q=:



Benutzeravatar
cLam
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von cLam » Sa. 24.12.2016 22:08

Ich habe heute Metro 2035 zweimal ausgepackt. Wenn jemand 2033 und 2034 kennt und da richtig Lust drauf hat, schicke ich es demjenigen ganz unverbindlich und kostenfrei zu.

Benutzeravatar
Rukh
Chef de la Mett

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Rukh » So. 25.12.2016 11:55

Mailman hat geschrieben:
Mailman hat geschrieben:Jawollja,

erst dachte ich, bei diesem Wettbewerb kannst du nicht mitmachen. Die Vorgabe war, Abgabe bis 31.3. und mindestens 80.000 Wörter.

Jetzt lese ich gestern, dass der Partner des Wettbewerbs gewechselt hat und die Bedingungen auch: 55.000 Wörter und Abgabe bis 31.5.
Thema nach wie vor All-Age. Und ich habe 52.000 Wörter. 3.000 mehr sollten kein Problem sein. Das passt alles wie Drache auf Ei.

http://www.tolino-media-services.de/blo ... dingungen/ :happy:
War übrigens mal wieder nix. :q=:
Begründung?

Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » Mo. 26.12.2016 15:17

Rukh hat geschrieben:
Mailman hat geschrieben:
Mailman hat geschrieben:Jawollja,

erst dachte ich, bei diesem Wettbewerb kannst du nicht mitmachen. Die Vorgabe war, Abgabe bis 31.3. und mindestens 80.000 Wörter.

Jetzt lese ich gestern, dass der Partner des Wettbewerbs gewechselt hat und die Bedingungen auch: 55.000 Wörter und Abgabe bis 31.5.
Thema nach wie vor All-Age. Und ich habe 52.000 Wörter. 3.000 mehr sollten kein Problem sein. Das passt alles wie Drache auf Ei.

http://www.tolino-media-services.de/blo ... dingungen/ :happy:
War übrigens mal wieder nix. :q=:
Begründung?
Gibt es ja nie.

Benutzeravatar
WU
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von WU » Di. 27.12.2016 15:09

cLam hat geschrieben:Ich habe heute Metro 2035 zweimal ausgepackt. Wenn jemand 2033 und 2034 kennt und da richtig Lust drauf hat, schicke ich es demjenigen ganz unverbindlich und kostenfrei zu.
Sprache?
2033 hab ich fertig und 2034 auch schon halb durch, allerdings beides in englisch, d.h. wenn Du die englische Version im Angebot hast hätte ich prinzipiell mal Interesse :D

Benutzeravatar
cLam
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von cLam » Di. 27.12.2016 15:44

Deutsch...
Ist übrigens wieder mit Artjom.

Benutzeravatar
WU
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von WU » Di. 27.12.2016 15:46

Dann brauch ich das nicht, aber Danke fürs Angebot :)

Benutzeravatar
Roadrunner
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Roadrunner » Mi. 28.12.2016 10:19

Kann man das lesen, wenn man die Vorgänger nicht kennt?
Metro 2033 hab ich nur das Spiel gespielt...
2034 kenn ich gar nicht.

Englisch wäre für mich nur interessant, wenn es die Originalsprache ist. Aber AFAIK ist die Originalsprache ja russisch? Und das kann ich eh nicht. :D

Benutzeravatar
cLam
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von cLam » Mi. 28.12.2016 11:46

2034 hat mit der Story zu 2033 wenig bis gar nichts zu tun.
In wie weit bei 2033 sich Buch und Spiel ähneln, weiß ich gar nicht. Von 2035 weiß ich bislang nur, dass Artjom wieder die Hauptperson ist. Ob man 2033 dafür gut kennen muss? Ich denke fast nicht. Ich versuche das mal zu eruieren ohne mich zu sehr zu spoilern.

Benutzeravatar
Roadrunner
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Roadrunner » Mi. 28.12.2016 12:20

Wenn du keinen anderen Interessenten hast bring es doch einfach zur nächsten LAN mit. :)
Die nächsten Wochen werde ich sowieso nicht dazu kommen es zu lesen. Aber danach dann hoffentlich.


Benutzeravatar
Roadrunner
UE25er

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Roadrunner » Mi. 28.12.2016 12:57

cLam hat geschrieben:In wie weit bei 2033 sich Buch und Spiel ähneln, weiß ich gar nicht.
Metro 2033 gibt es gerade in der Redux Variante für 3,99€ bei Steam
Mir hat das Spiel gefallen.
Die Redux Variante ist wohl optisch etwas aufgebügelt.
Ich hatte das damals noch in der Original-Version gespielt.


Benutzeravatar
Mailman
Pixelschubser

Re: Ein Buch, das man liebt,...

Beitrag von Mailman » Mo. 17.7.2017 21:34

Interessant :d=: :d=: :d=:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast